Logo Racktours Busreisen

Mit Sicherheit ans Ziel!

Auf Kranichtour an die Müritz

Ihr Hotel
Das komfortable 3-Sterne-Hotel Sembziner Hof befindet sich im Herzen des Müritz-Nationalparks, einige Fahrminuten südlich des Luftkurortes Waren. Die Müritz, einer der größten Binnenseen Deutschlands, liegt nur ca. fünf Gehminuten vom Hotel entfernt.

1. Tag: Anreise und Feldsteinscheune Bollewick
Sie haben Ihr Hotel fast erreicht, da laden wir zu einem Stopp in der Feldsteinscheune Bollewick ein. Deutschlands größte Feldsteinscheune bei Röbel ist heute ein kulturelles Zentrum ländlichen Lebens, das neben einer Ausstellung auch ein gemütliches, rustikales Restaurant und diverse Geschäfte mecklenburgischen Handwerks beheimatet. Verweilen Sie einige Minuten beim Bummeln durch die Geschäfte, oder bei einer Tasse Kaffee, bevor Sie Ihr Hotel erreichen und stimmen Sie sich ein auf einen entspannten Aufenthalt inmitten einer reizvollen, oft noch unberührten Naturlandschaft, fernab vom hektischen Treiben in den großen Städten!

2. Tag: Willkommen zum Kranichzug an der Müritz
Die Stadt Waren ist der herbstlich herausgeputzte Hauptort der Müritz. Im Müritzeum erlebt man Deutschlands größte Binnenseelandschaft hautnah. Auch ein Abstecher zur Nationalpark-Info-Station in Federow mit Adlerbeobachtung (Adler-TV) ist lohnenswert.
Am Nachmittag dann Fahrt nach Röbel/Müritz, am Südufer des größten deutschen Binnensees gelegen. Das farbige Ackerbürgerstädtchen bietet Ihnen Idylle, Geschichte, und die Fülle der Natur. Liebevoll in ihren alten bunten Ansichten restaurierte Fachwerkhäuser, Gärten und Parkanlagen, sowie eine der schönsten Seepromenaden des Landes, zeigen das freundliche, farbige Wesen des Städtchens. Vom Turm der Altstädter Marienkirche hat man einen herrlichen Blick über die Müritz, bei gutem Wetter sogar bis nach Klink. Am Hafen dann Gelegenheit zum Fischimbiss.
Und was wäre ein Müritzbesuch ohne Schifffahrt? Sanft schippern Sie im beheizten, gemütlichen Fahrgastschiff am späten Nachmittag auf der Müritz. Dabei bieten wir ein besonderes Schifffahrtserlebnis ! Während einer ca. 2-stündigen Schiffstour werden Ihnen die Naturschutzgebiete “Großer Schwerin” (unweit von Röbel) und “Steinhorn” mit ihren Kranichrastplätzen durch einen ausgebildeten Natur- und Landschaftsführer vorgestellt. Beobachten Sie das Heer der sich sammelnden Kraniche bei Einbruch der Dämmerung – ein faszinierender Anblick! Mit etwas Glück sind auch Seeadler auszumachen.
Also: Fernglas nicht vergessen!

3. Tag: Güstrow & Mecklenburgische Schweiz
Herbst ist auch die Zeit der Erntefeste, wenn sie im Oktober auch bereits vorbei sind. Die Region ist untrennbar mit der Landwirtschaft verbunden. Das AGRONEUM Alt Schwerin ist ein Freilichtmuseum der besonderen Art: Neben einer wilhelminischen Dorfschule findet der Besucher auch Landarbeiterwohnungen unterschiedlicher Jahrzehnte. Man erwandert sich das Museum durch das ganze Dorf: Von der Kirche, der Gutsanlage mit Herrenhaus, Verwalterwohnung, großen Stallanlagen bis hin zum Einfamilienhaus eines LPG-Mitgliedes aus den 1970er Jahren. Das große Freigelände mit Dorfschmiede und Holländerwindmühle rundet das gesamte Museumsensemble ab.
Im Herzen Mecklenburgs gelegen, ist Güstrow geprägt von Dom, Pfarrkirche und Renaissance-Schloss. Schloss Güstrow, eines der bedeutendsten Renaissance-Schlösser im nordeuropäischen Raum, entstand als repräsentative Residenz des Landesherren Herzog Ulrich zu Mecklenburg. Über das Städtchen Teterow erreichen Sie, auf einer Fahrt durch die beeindruckende Hügellandschaft der Mecklenburgischen Schweiz mit herbstlich bunten Wäldern, Hügeln und Seen, wieder Ihr Hotel.

4. Tag: Heimreise
Nach dem Frühstück treten Sie die Heimreise mit vielen schönen Erinnerungen an.